25.02.2017

CREDIT AND CAPITAL MARKETS


CREDIT AND CAPITAL MARKETS ist eine referierte wissenschaftliche Zeitschrift. Schwerpunkt der publizierten Beiträge sind analytische und empirische Studien zu folgenden Bereichen: Stabilitäts- und Entwicklungsprozesse an nationalen und internationalen Finanzmärkten, Geld- und Währungstheorie und -politik, Finanzmarkttheorie, Bankwirtschaft und Bankordnungspolitik.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1968 präsentierte KREDIT und KAPITAL über 1000 Beiträge, darunter richtungweisende Arbeiten, die international in Forschung und Lehre, in Theorie und Politik Beachtung finden.

Leseprobe

Herausgeber
Ansgar Belke, Universität Duisburg-Essen (geschäftsführend)
Hans-Peter Burghof, Universität Hohenheim (geschäftsführend)
Hendrik Hakenes, Universität Bonn (geschäftsführend)

Redaktion
Claudia Breuer
Klaus Krummrich
Barbara Speh-Freidank (Redaktionsbüro)

Erscheinungsweise:

  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • vierteljährlich
  • jährlich ca. 600 Seiten
  • Sonderhefte zu Schwerpunktthemen
  • ISSN: 2199-1227 (Print-Ausgabe) / ISSN 2199-1235 (Online-Ausgabe)
Verlag
Duncker & Humblot GmbH
Postfach 41 03 29
D - 12113 Berlin
Tel.: 49 (0) 30 / 7 90 00 60
Fax: 49 (0) 30 / 79 00 06 31
E-Mail:

Die Zeitschrift CREDIT AND CAPITAL MARKETS wird gefördert von der Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V.